IPv6

Für alle Kunden ist bei uns eine Anbindung mit IPv6 vorgesehen. Wir verwenden IPv6 im Dual-Stack-Betrieb, also parallel zu IPv4.

Für jeden Kunden ist standardmäßig ein /56 Präfix reserviert. Dieses Präfix kann dann auf zwei verschiedene Arten zu Ihren Geräten geroutet werden:

Bereitgestelltes Gateway

Wir stellen ein Gateway (auch mehrere) bereit. Je Gateway wird dann üblicherweise ein /64er Netz angelegt. In diesem Netz wird eine IP-Adresse von unserem Gateway belegt. Alle anderen IP-Adressen können Sie für Ihre Dienste benutzen. Sie können dabei aussuchen, ob wir das Netz per Router Solicitation verteilen, damit die Adressvergabe per Stateless Address Autoconfiguration (ähnlich zu DHCP, aber mit statischen Adressen für jedes Gerät) erfolgt, oder nicht, womit nur statische Konfiguration der Adressen möglich ist.

Auf dem Gateway kann auf Wunsch auch eine Firewall bereitgestellt werden, sofern Sie unser Managed Firewall Produkt gebucht haben.

Sollten Sie einen Root-Server bei uns gemietet haben (oder eine Colocation) können Sie die IP-Adressen aus dem Netz dann einfach auf Ihren Interfacen konfigurieren. Sollten Sie einen Managed-Server gemietet haben, richten wir das für Sie ein.

Kundeneigenes Gateway

Wenn Sie über eigene Routingkomponenten verfügen, können wir Ihr /56 Präfix auch dort hin routen. Die Weiterverteilung, zum Beispiel als div. /64-Netze, übernimmt dann Ihr Router.

Das Routing wird über Link-Lokale-Adressen realisiert.

Weitere Adressen

Sollten die 256 möglichen /64-Netze im Kunden-/56 nicht ausreichen, können wir natürlich weitere Netze bereitstellen. Für besondere Einsatzzwecke sind auch Netze mit einer Größe von /48 möglich.